Internet-Recht

Der Nimbus vom Internet als rechtsfreier Raum ist längst passé: Abmahner, streitlustige Konkurrenten und Personen, die ihre Urheberrechte verletzt sehen, greifen regelmäßig auf gerichtlichen Beistand zurück, um ihre Interessen umzusetzen. Dabei spielt es dann auch keine Rolle, ob man als Angeklagter nur eine private Website betrieben oder tatsächlich im großen Stil rechtliche Verstöße in Kauf genommen hat. "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht", heißt es so passend im Volksmund.

Die unten aufgeführten Folien vermitteln einen ersten Eindruck von der Komplexität des Internetrechts. Keinesfalls sind sie vollständig oder im eigenen Sinne "rechtssicher" - für rechtlichen Rat rechcherieren Sie bitte in entsprechenden Rechtsportalen.

 

Download Schulungsfolien "Internet-Recht - Urheberschutz, Copyright, Impressum & Co."

Download!

Foliensatz zu einer Schulung zum Thema (Grundlagen).
28 Seiten, August 2004 (PDF, 145 KB).